Verdopple Deinen Umsatz und halbiere Deine Arbeitszeit: KI im Print-on-Demand

Zuletzt aktualisiert Oktober 23, 2023 von Daniel Gaiswinkler


In der Print-on-Demand-Branche kann es manchmal wie ein Marathon ohne Ende erscheinen.

Du weißt, wie es ist: immer auf der Suche nach der nächsten großen Designidee, dem nächsten umsatzstarken Produkt.

Aber was, wenn Du in der Lage wärst, das Rennen nicht nur schneller, sondern auch smarter zu laufen?

Genau das habe ich getan, indem ich die unschätzbare Kraft der Künstlichen Intelligenz (KI) in mein Business integriert habe.

Meine täglichen Herausforderungen im Print-on-Demand Business

Ich kann mich noch gut an den März 2023 erinnern.

Ich stieß auf das Konzept der Künstlichen Intelligenz mit ChatGPT.

Anfangs war ich skeptisch.

Kann eine Maschine wirklich die kreative Leere füllen, die ich so oft spürte?

Kann sie die mühsamen Stunden ersetzen, die ich in die Nacht hinein vor meinem Bildschirm verbrachte, während ich verzweifelt nach der nächsten großen Designidee suchte?

Jeder, der im Print-on-Demand-Business tätig ist, kennt diesen endlosen Zyklus von Versuch und Irrtum, dieses Gefühl, ständig gegen die Uhr zu arbeiten und doch nie zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen.

Es fühlte sich an wie ein Hamsterrad, auf dem ich zwar viel Energie verbrannte, aber oftmals nicht vorankam.

Aber dann passierte es: Mitte 2023 tauchte ich tiefer in die Welt der KI ein und was ich fand, war nichts weniger als revolutionär.

Heute, nur wenige Monate später, ist KI ein fester Bestandteil meines täglichen Arbeitsprozesses. Sie hat nicht nur meine Kreativität beflügelt, sondern mein gesamtes Business auf ein neues Level gehoben.

KI als persönlicher Assistent

KI - Dein persönlicher Assistent

Stell Dir vor, Du hättest einen persönlichen Assistenten, der rund um die Uhr für Dich verfügbar ist.

Ein Assistent, der Deine Kreativität beflügelt und Dir hilft, die Designs und Produkte zu erstellen, die Deine Kunden wirklich wollen.

Mit KI ist das möglich. Ich benutze spezielle KI-Tools (in diesem Artikel gehe ich noch detaillierter auf meine Lieblings KI-Tools ein), die mir innerhalb von Minuten beeindruckende Designs erstellen.

Diese Tools sind so intuitiv, dass Du selbst ohne technischen Hintergrund in der Lage bist, sie zu nutzen. Und das ist nur der Anfang.

Mit KI kannst Du auch Deine Marketingstrategien optimieren, Kundenanalysen durchführen und vieles mehr.

Meine go-to KI-Tools:

Uhr gegen Umsatz: Wie Du mit KI beides gewinnst

Die Zeit ist kostbar, besonders wenn Du ein eigenes Business führst.

Durch die Integration von KI in meine Arbeitsprozesse spare ich heute zwischen 5 und 10 Stunden pro Woche.

Das mag auf den ersten Blick nicht viel erscheinen, aber rechne das mal auf einen Monat oder ein Jahr hoch.

Die gesparte Zeit kannst Du in die Expansion Deines Unternehmens investieren, in die Verbesserung Deiner Produkte oder einfach in mehr Freizeit mit der Familie und Freunden.

Und das Beste daran?

Diese Effizienzsteigerung schlägt sich auch in den Umsatzzahlen nieder.

Der ultimative KI-Trick: Das Geheimnis der richtigen Prompts

Einer der Schlüsselaspekte, der mein Business wirklich revolutioniert hat, sind die speziell entwickelten Prompts, die ich für verschiedene KI-Tools erstellt habe.

Durch diese Prompts kann die KI ganz gezielt das produzieren, was für mein Business wirklich relevant ist.

Und das musste ich erst lernen!

Die Qualität der Ergebnisse steht und fällt mit dem richtigen Prompt.

In meinem Kurs teile ich meine erprobten und getesteten Prompts für das Print-on-Demand-Business.

Dadurch kannst Du nicht nur Zeit sparen, sondern auch die Qualität Deiner Produkte signifikant steigern.

Egal ob es Text Prompts für ChatGPT sind oder für Text-To-Image Tools.

Ein kleines Prompt-Beispiel für Dich:

Angenommen, Du möchtest selbst mehr über ein Thema lernen, dann kann dir ChatGPT einen persönlichen Lernplan erstellen

Ein möglicher Prompt könnte lauten:
Deine Aufgabe ist es, mir XYZ beizubringen. Liste mir die einzelnen Schritte auf, damit ich heute am 23.10 anfangen kann und bis Ende des Jahres XYZ erreicht habe und Lernfortschritte machen kann. Berücksichtige dabei, dass ich schon auf XYZ bin, die wichtigsten XYZ, XYZ, XYZ usw. kenne.

Das Ergebnis kannst Du natürlich noch weiter verbessern lassen, indem Du den Rahmen für Dich noch weiter eingrenzt oder erweiterst. Das funktioniert super!

Dein Sprungbrett zur nächsten Level: Der KI-on-Demand Kurs

Jetzt ist es an der Zeit, die nächste Stufe in Deinem Print-on-Demand Business zu erklimmen. Wenn Du bereit bist, den Sprung zu wagen, habe ich genau das Richtige für Dich: meinen KI-on-Demand Kurs.

Was Du in diesem Kurs erhältst:

  • Umfangreiche Lerninhalte: Über 1 Stunde und 37 Minuten geballtes Wissen, das stetig erweitert wird.
  • Praktische Anwendung: Lerne, wie Du KI in Deinem Business einsetzt – vom Design bis zum Marketing.

Die Benefits für Dich:

  • Zeitersparnis: Spare zwischen 5 und 10 Stunden pro Woche, die Du in die Expansion Deines Unternehmens oder in mehr Freizeit investieren kannst.
  • Umsatzsteigerung: Verbessere Deine Produkte und steigere Deine Verkaufszahlen durch gezielte KI-Strategien.
  • Zukunftssicherheit: Bleibe immer am Puls der Zeit und setze moderne Technologien ein, bevor es Deine Konkurrenz tut.
  • Schaue Dir jetzt unbedingt unseren neuen Kurs an -klick-
  • Beste Grüße
  • Daniel

Daniel Gaiswinkler

Was macht Daniel genau?

Daniel hilft Arbeitnehmern, Angestellten und Selbstständigen dabei, sich mit der Hilfe von Print-on-Demand ein zusätzliches Einkommen über das Internet aufzubauen.

Dabei setzt er auf Praxiswissen aus dem Verkauf von hunderttausenden Produkten und nicht auf Halbwahrheiten,
die oftmals im Internet verbreitet werden.  

Das könnte Dich auch interessieren

Dein Sprungbrett zum PoD-Erfolg

Entdecke die Geheimnisse des Print-on-Demand-Geschäfts in unserem exklusiven Webinar